Gewerbegebiet Kanalstraße in Rudow / Berlin Neukölln

Die Kanalstraße in Berlin-Rudow führt von der Stubenrauchstraße zur Köpenicker Straße. Der Name bezieht sich auf den parallel laufenden Teltowkanal. Er wurde ohne staatliche finanzielle Unterstützung zwischen 1901 und 1906 vom Kreis Teltow gebaut. Durch die Fertigstellung des Schifffahrtskanals wurde Rudow industriell besser erschlossen. In einem älteren Stadtplan von 1911 war die Kanalstraße bereits namentlich eingezeichnet. Nach Fertigstellung der Hafenanlage erhielt sie vermutlich ihren Namen. In der Kanalstraße befinden sich zahlreiche Firmen und Betriebe. Auch befindet sich hier das Holzheizkraftwerk der Firma Harpen EKT auf dem ehemaligen Eternitgrundstück, welches ab Mitte 2004 die Gropiusstadt mit “grüner” Wärme versorgt.